DIE VERKEHRUNG DER WELT IN MEHREREN AKTEN

KARL-HEINZ KLÄR AM 12. APRIL 2014 IM GESPRÄCH MIT KUNO RINKE
ÜBER DEN FINANZKAPITALISMUS, DIE KRISE DER EUROPÄISCHEN UNION UND DIE ÜBERTÖLPELUNG DER JUNGEN GENERATION

KLASSENGESELLSCHAFT

Herr Klär, Sie sind Sozialdemokrat, waren 20 Jahre rheinland-pfälzischer Staatssekretär und zuletzt in der parlamentarischen Versammlung des Ausschusses der Regionender Europäischen Union Fraktionsvorsitzender der dort vereinigten Linken und Grünen. 2011 sind Sie ausgeschieden, Anfang 2013 wieder aufgetaucht in den NachDenkSeiten mit einem linksradikalen Essay zur politischen Ökonomie der Bundesrepublik. Kann man dem Vorgang für das politische Lernen etwas abgewinnen?

Ich möchte es ungern ausschließen.

Warum im Februar 2013 „Die GroßeMittelKlasse” und dann auch noch so geschrieben?

Den kompletten Bericht lesen…

Quelle: Das Interview wurde in Politisches Lernen, 32. Jg. Heft 1.2.2014 erstveröffentlicht.

Stichworte:, , , ,