Drei Fragen an Christina Kampmann

Drei Fragen an Christina Kampmann

Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Frau Ministerin, Sie sind mit Ihrem Ministerium für verschiedenste Politikfelder – Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport – verantwortlich. Welchen Stellenwert hat dort der Bereich der politischen Bildung?
Wir sind neben dem Schul- und dem Wissenschaftsministerium das dritte „Bildungs-Ministerium“. Wir haben die Verantwortung für die Familienbildung, die Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe, die kulturelle Bildung und eben auch für die Landeszentrale für politische Bildung. Darüber hinaus werden bei uns die Maßnahmen betreut, die über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ finanziert werden. Nicht zuletzt möchte ich auf die Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus hinweisen, die in meinem Ministerium angesiedelt und seit dem 1. August 2016 Teil der Landeszentrale für politische Bildung ist.

Den kompletten Bericht lesen…

Die Fragen stellte Dr. Sebastian Scharte

Stichworte:, , ,